Ernährung im Sinne der Traditionellen Chinesischen Medizin

Die Aufnahme gesunder Lebensmittel ist nur ein Aspekt in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Auch der Zeitpunkt ist entscheidend. Denn in der TCM sind im Tagesverlauf diverse Organe bestimmten Uhrzeiten zugeschrieben, der sogenannten Organuhr.

Entsprechend einem bei allen Menschen identischen Rhythmus arbeitet immer ein Organ zu seiner spezifischen Zeit besonders gut: Die Hochphase des Magens ist morgens zwischen 7 und 9 Uhr. Ein Frühstück, möglichst eiweißhaltig, ist zu diesem Zeitpunkt sinnvoll. Danach folgt die Zeit der Milz, die für die weitere Verdauung unserer Nahrung zuständig ist. Für eine gesunde Ernährung nach Traditioneller Chinesischen Medizin ist es daher wichtig, zu verstehen, wie nach der Lehre der Organuhr das Qi – die Lebensenergie – von einem Organ in das nächste fließt.

Zur Startseite